Abschnittsfunkübung bei der Südrast Dreiländerecke

Einsatzintensiver Sonntag
11. September 2018
Fahrzeugbergung auf der B83
20. September 2018

Abschnittsfunkübung bei der Südrast Dreiländerecke

Am Mittwoch, dem 12. September 2018 fand um 19.00 Uhr, die laut Bezirksfeuerwehrkommando ausgeschriebene Abschnittsfunkübung des Funkabschnittes 1 – Gruppe 2, bei der Autobahnraststation Südrast Dreiländerecke statt. Alle Feuerwehren der Marktgemeinde Arnoldstein einschließlich der Betriebsfeuerwehr Euro Nova nahmen daran teil. 

Angenommen war ein Brandeinsatz in der hauseigenen Bäckerei im Untergeschoss der Raststätte wobei dieser Bereich mittels einer Nebelmaschine verraucht wurde und sich darin 2 Personen in Form von Übungspuppen befanden.
Die Einsatzleitung übernahmen der Kommandant Ing. Michael Miggitsch und sein Stellvertreter Johann Wedam vom Stützpunkt 1 in Arnoldstein, jeweils geteilt in einen Nord- und Südbereich.
Vom Norden wurde durch einen Außenangriff mit der Drehleiter Arnoldstein und mit Löschwasser aus einem Wasserbecken vor Ort, der angrenzende Wald und auch der dort situierte Gastank vom Brandgeschehen geschützt.
Von der Südseite rückten insgesamt 4 Trupps mit schwerem Atemschutz in den Brandbereich vor und führten die Personenbergung durch, Bekämpften den Brand und Entrauchten die betroffenen Räumlichkeiten mit einem Druckbelüftungsgerät. Als Wasserversorgung von diesem Einsatzabschnitt dienten die vorhandenen Hydranten, welche ihr Wasser von der Wasserversorgungsanlage der Marktgemeinde Arnoldstein beziehen.
Die aufgetragenen Arbeiten wurden von allen Einsatzkräften zur vollsten Zufriedenheit der Einsatzleitung erledigt. Nach dem Brand aus folgte eine kurze Übungsbesprechung und anschließend wurden die Anwesenden in die Restauration auf Essen und Getränk eingeladen. Dafür gilt ein recht herzlicher Dank an Herrn Martin Rainer, dem Chef der Südrast Dreiländerecke, mitsamt seiner zuvorkommenden Belegschaft für das köstliche Essen und die nach der schweißtreibenden Arbeit dringend notwendigen Getränke.

Im Übungseinsatz standen die Wehren Arnoldstein, Siebenbrünn – Riegersdorf, Pöckau – Lind, Seltschach – Agoritschach, Thörl – Maglern und die Betriebsfeuerwehr Euro Nova mit insgesamt 54 Mann und 11 Fahrzeugen.

Arrow
Arrow
Slider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.