Dreigemeindeübung in Tarvis

10 Jahre Todestag Kofler Richard
2. Oktober 2018
Atemschutzleistungsprüfung in Gold
16. Oktober 2018

Dreigemeindeübung in Tarvis

Bereits   seit   dem   Jahre  1996  gibt  es  eine  Übung  der  Feuerwehren   von   den
Gemeinden Arnoldstein (AUT), Tarvis (ITA) und Kranjska Gora (SLO) wobei jedes
Land in einem Rotationsprinzip die Organisation  der  Übung  innehat.  So  war  in
diesem Jahr Italien als Durchzuführender beauftragt.

Am Samstag, den 13. Oktober war die heurige Zusammenkunft ausgeschrieben. Um
9.00 waren mehrere Szenarien  vom  zuständigen  Kommandanten  Claudio  Sorato
ausgearbeitet und hergerichtet.
Zum einen galt es einen massiven Waldbrand zu bekämpfen, welchen die freiwilligen
Feuerwehren  aus  dem  Kanaltal  sowie  jene  von  der   Marktgemeinde   Arnoldstein
bekämpften. Weiters  galt  es  mehrere  Personen  aus  misslichen  Lagen  zu  befreien,
diese Maßnahmen führten die Kameraden der  Feuerwehr  Arnoldstein  durch .  Zwei
Übungspuppen  waren  aus  Betonrohren  mit   einem   Durchesser   von   1,00   m   zu
„Retten“ und eine Übungspuppe war unter Baumstämmen eingeklemmt.
Zum Abschluss errichteten die Arnoldsteiner Kameraden noch eine Ölsperre über ein
im  Übungsgelände  vorbei  fließendes  Gewässer .  Die  Abarbeitung   aller   Szenarien
erfolgte zur besten Zufriedenheit aller Beteiligten unter  den  Augen  der  Einsatzleiter
aus den drei Ländern. Sprachliche Schwierigkeiten hat es  in  den  ganzen  Jahren  seit
dem Bestehen der Kameradschaft über die Grenzen noch nie gegeben.
Nach    erfolgreicher  Beendigung der Übung  ,   nach      einer    kurzen
Übungsnachbesprechung und „Schießen“ eines Gruppenfotos, erfolgten noch
Grußworte der Bürgermeister von Arnoldstein Erich Kessler und Tarvis Renzo
Zanette. Anschließend verköstigten die italienischen Kameraden alle Beteiligten mit
köstlichen Nudeln und dazugehörigen Getränk.

previous arrow
next arrow
Slider